Luftleer

Suche nach Liebe,
die nirgends ich fühle.

Fülle die Leere,
die mich sonst verschlingt.

Träume die Zukunft,
die unerreicht daliegt.

Sehe die Bilder,
die keiner gemalt.

Vermisse den Halt,
ich lasse mich fallen.

Stosse auf Grund
und seh’ doch kein Ziel.

Lebe auf Zeit nur,
die manchmal zu lang scheint.

Fürchte das Ende
und weiss nicht wieso.

©Sandra Matteotti

7 Kommentare zu „Luftleer

    1. Ich denke, ein wenig Schwermut kommt immer mit dem Denken. Je tiefer es dringt, desto mehr entdeckt es, auch an Schatten. Aber: Schatten gibt es nur, wo auch Licht ist und erst die beiden machen das Leben ganz. Danke für deine Worte, liebe Grüsse zu dir!

      Gefällt 2 Personen

Schreibe eine Antwort zu kunstschaffende Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s