13. April

„Ändere deine Ansichten und du hörst auf, dich zu beklagen.“ (Marc Aurel)

Wenn du dich beklagst, weil das Leben ungerecht ist, weil Menschen sich nicht so verhalten, wie du das gerne hättest, du nicht an dem Punkt im Leben stehst, an dem du gerne stündest, kannst du dich folgendes fragen?

Wieso gehst du davon aus, dass das Leben gerecht sein soll? Wer bestimmt zudem, was gerecht ist und was nicht? Wieso sollen Menschen sich so verhalten, wie du dir das wünschst? Ist es deinMassstab, der über ihr Verhalten bestimmen darf? Was hast du getan, um an den Punkt zu kommen, an dem du sein willst? Ist es wirklich der richtige Punkt oder aber waren es die richtigen Massnahmen?

Falsche Erwartungen führen zu Unzufriedenheit. Wenn du also das nächste Mal dein Leben beklagst, überprüfe deine Erwartungen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s