Freitagsfüller – Klappe, die zweite

Schon wieder eine Woche um, der zweite Freitagsfüller steht an:

  1. Thema Nr. 1  ist aktuel – wer mich kennt, wird denken, ich sei krank – putzen. Irgendwie fühlt es sich grad an, als ob so ein Haushalt ein Fass ohne Boden sei. Gestern und heute bin ich Stunden damit beschäftigt, alles so zu putzen und aufzuräumen, dass es mir gefällt. Es ist ja nicht so, dass ich sonst nie putze, es ist immer sauber und aufgeräumt, aber irgendwas reitet mich die Tage grad. Aber: Es hat sich gelohnt. Und ich glaube, ich bin nun fertig… hoff ich… bis ich das nächste sehe. Aber: Solche Putzphasen kommen dann und wann, sind auch ganz schnell wieder vorbei, drum nutz ich sie, wenn sie da ist.
  1. Auch mal nichts zu tun, keine Pläne zu haben, einfach zu sein, finde ich unbedenklich. Ab und an kommt es mir so vor, als ob alle immer grosse Pläne hätten, Dinge unternehmen. Das fängt schon bei kleinen Kindern an, die jeden Tag ein anderes Programm im Kalender haben, und hört nie mehr auf, wie mir scheint. Ich schaue sogar extra, dass ich genügend freie Zeiten habe, in denen einfach nichts ist, die lass ich mir dann auch nicht nehmen.
  1. Gestern hätte ich fast wie eine Gluckenmutter ein Tränchen verdrückt, als der Sohnemann in die Ferien flog. Ich war wohl aufgeregter als er, habe die ganze Nacht kein Auge zugemacht. Als er dann weg war, war es schon sehr ruhig hier plötzlich. Gleich danach startete meine Putzwut… (siehe Punkt 1)
  1. Ich freue mich auf nächste Woche, die einfach frei ist – keine Termine, nichts, dass ich muss, keiner, der etwas von mir will. Ich kriegte den Rat, die Zeit zu nutzen und auch mal wegzufahren, aber ne, das wäre ja schade, denn: So ruhig habe ich die Wohnung nie. Das werde ich geniessen..
  1. Es würde helfen, wenn jeder erst vor seiner Türe kehrte, bevor er auf den Nachbarn zeigt. Die Welt wäre sauberer und friedlicher (ich habe es wirklich mit dem Putzen, scheint mir…).
  1. Ich kaufe viel zu viele Bücher bei Amazon –ist aber auch verlockend, alles nur einen Klick entfernt zu haben.
  1. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend mit einem Glas Wein in meiner blitzblanken Wohnung 😉 , morgen habe ich geplant, nur das zu tun, wonach mir ist und Sonntag möchte ich wiederholen !

Danke für die Inspiration an Barbara, die diese tolle Aktion gestartet hat. Ihr Ursprungspost: HIER

10 Comments

Schreibe einen Kommentar

  1. Diese Freitagsfüller sind klasse und auch sehr persönlich, finde ich!

    Zwischen den Zeilen kann man so viel lesen, wenn man möchte 😉
    Zum ersten Pünktchen – manchmal habe ich auch den „Rappel“. Dann wird hier was umgestellt, da was weggeräumt oder vielleicht einfach nur neu drapiert? Oder auch so richtig geschrubbt, obwohl das Maison des Lys doch jeden Samstag geputzt wird.
    Der dritte Punkt hat mich gerade zum Schmunzeln gebracht -was für eine nette Parallele- denn ich habe am Montag auch so einen Abschied hinter mich gebracht. Auch mein Sohnemann ist abgedüst, allerdings mit Bus und Freundin in den Süden… ach, dass Mutterherz, es brennt halt immer ♥
    und ad vier: Möchte ebenfalls (allerdings erst nach KW29) ein paar Tage frei nehmen. Zuvor schaue ich natürlich Meteo Schweiz, damit es dann auch schön wird 😉 Genaue Pläne gibt es noch nicht, das wird dann ad hoc entschieden.
    Und am Wochenende lasse ich die Seele baumeln und betätige mich in meinem Lilienhäuschen drinnen und draußen.

    Bon week-end ma Chère et à plus, cordialement bT!NA

    Gefällt 2 Personen

  2. Hallo Sandra,

    auch bei mir ist mein Sohn gerade verreist und ihc habe die Zeit für eine gründliche Zimmerreinigung genutzt. Ist wohl der Nestbautrieb in weiterentwickelter Form!*lach

    Freie Tage finde ich auch mal zuhause schön, man kann in den Tag hineinleben und es sich gut gehen lassen.

    Mein Freitags-Füller

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Barbara

    Gefällt 1 Person

    • Mich überkommt diese Putzwut (vor allem in seinem Zimmer, dieses Mal in der ganzen Wohnung) immer, wenn er weg ist. Scheint wirklich was von Nestbau zu haben 😉

      Liebe Grüsse
      Sandra

      Gefällt mir

  3. Hallo Sandra, *Nichtstun* tut der Seele gut und es kommen Dir mit Sicherheit neue Ideen und Gedanken , die DICH zu Deinem nächsten Tun* beflügeln. Ich mache schon einige Zeit bei Barbara’s Aktion mit und es ist immer wieder überraschend und schön von anderen Gedankengängen zu lesen,,,,
    LG Angela vom Literaturgarten

    Gefällt 1 Person

    • Danke für deine lieben Worte! Ja, Inspiration lauert überall und irgendwann braucht es einfach auch mal Pause. Ich freue mich sehr, die Freitagsfüller gefunden zu haben und mitmachen zu können.

      Liebe Grüsse zu dir
      Sandra

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s