Sei kein Verräter

Auf Facebook gibt es immer wieder diese Aufrufe: Teile dieses Bild, um deine Solidarität mit den Hungernden in Afrika zu demonstrieren. Setze dein Bild auf schwarz, um dich für Frauen, die Gewalt erlebt haben, eingesetzt haben. Teile diesen Beitrag, wenn du dich für die einsetzen willst, die Krebs haben.

Und wenn nicht? Bin ich ignorant und schuld an Hungersnöten, Gewalt und Krebs? Und ja, es steht nicht nur so da, es kommt gleich noch hinterher – so von oben herab quasi: Ich weiss, dass viele es nicht tun. Und nein, man will nicht ignorieren, man will ja ein guter Mensch sein, man kann nicht einfach wegschauen.

Nur: Wenn ich das teile: Sind dann alle Erkrankten wieder gesund? Haben alle Hungernden Essen? Hört die Gewalt auf? Hat bisher nicht funktioniert und geteilt wurde fleissig. Ich denke auch, dass man was tun muss, wenn man was ändern will, aber mit solchen Methoden? Mach, was ich fordere, sonst soll dich dein Gewissen plagen? Ein Teilen sind zwei Klicks… Damit lässt sich ein Gewissen beruhigen?

Vielleicht liegt genau da das Problem….

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

  1. Ich kenne das. Erinnerst du dich noch, als „wir“ alle „Charlie“ waren? Und, was hat es gebracht, außer Schulterschluss in Betroffenheit?
    Neee, ich bin da so skeptisch wie du. Die ganzen Lippenbekenntnisse sind doch morgen schon wieder vergessen, und die Frage, wie tief sie gingen, ist absolut erlaubt.
    Das ist, man verzeihe mir das Bild, dann wieder bloß so eine Kuh, die durchs virtuelle Dorf getrieben wird, um Aufmerksamkeit zu generieren und Egos zu füttern.
    Wirklich passieren tut deswegen doch meist eh nichts …
    Auch mir geht so was nahe, aber ich mache bei solchen Aktionen nicht mehr mit.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 2 Personen

    • Ich habe oft eben auch das Gefühl, dass sich viele damit selber was Gutes tun wollen, indem sie sich als mitfühlend hinstellen. Ich sage nicht, dass sie nicht betroffen sind, darum geht es nicht. Und einige denken wohl wirklich, man könnte was bewirken. Das blosse Reinstellen eines Profilbildes ist ja aber noch das Eine. Anders wird es, wenn dabei steht: Macht mit, sonst…da hört es bei mir auf.

      Liebe Grüsse
      Sandra

      Gefällt 4 Personen

  2. Ich bin nicht auf Facebook und das bleibt auch so!
    Diskutieren tue ich nur noch mit ausgewählten Menschen, denen ich dabei in die Augen schauen kann. Mittlerweile denke ich, ist das Netz der falsche Ort dafür!
    Vor Manipulation ist man auch nicht sicher, da kann schnell was verdreht werden. Traurig aber wahr!

    Sei herzlich gegrüßt Babsi

    Gefällt 3 Personen

  3. Ich mag diese „Wenn auch du eine Seele hast, dann teile das bitte“-Beiträge auch nicht und versuche sie zu ignorieren, oft rege ich mich aber noch darüber auf und darüber das die Beiträge wohl nicht so schnell aussterben werden. :-/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s