Alltagslyrik: Das Glas

Es ist nicht voll, es ist nicht leer,
nur noch so halb, sicher nicht mehr.
Wie ich nun werten möchte das,
hängt ab vom Inhalt dieses Glas’.

©Sandra Matteotti

2 Kommentare zu „Alltagslyrik: Das Glas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s