Zum Zerplatzen

Und dann kam der Tag,
an dem die Beine nachgaben,
nicht mehr trugen.

Es kam der Tag,
an dem die Kraft ausging
und alles stand.

Nur das Herz
schlug bis zum Hals,
zum zerplatzen.

Und dann kam der Tag,
an dem die Lungen einsackten,
nichts mehr fassten.

Es kam der Tag,
an dem der Atem stockte,
Ersticken drohte.

Nur das Herz
schlug bis zum Hals,
zum zerplatzen.

Und dann kam der Tag,
an dem die Hoffnung schwand,
und nichts mehr blieb.

Es kam der Tag,
als nichts mehr ging,
ausser Tränen.

Nur das Herz
schlug bis zum Hals,
zum zerplatzen.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s