Traum

Träume waren’s,
schöne, bunte,
Sonnenstrahlen
in der Nacht.

Wolken kamen,
legten langsam
dichte Schleier
vor den Schein.

Zurück bleibt Dunkel,
bleibt die Nacht,
Ich schlafe ein und
such den Traum.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s