Gut genug? – Oder: Was ist Kunst?

Ich schreibe. Offensichtlich. Man sieht es hier im Blog. Ich schreibe auch anderswo, allerdings sieht man das nicht hier und ab und an sieht es auch keiner. Früher zeichnete ich auch gerne. Und malte Schriften. Viele Stunden verbrachte ich zum Beispiel damit, Kassetten-Hüllen zu gestalten, um meinem Papa vorzugaukeln, ich sässe fleissig am Pult und lernte für die Maturitätsprüfungen. Kassetten kennt heute keiner mehr und die Hüllen sind auch Geschichte. Das Zeichnen versandete nach der Matur mit Schwerpunkt Zeichnen auch. Ich war ja schreibender Mensch und hatte keine Zeit.

Vor einiger Zeit kam ich über Umwege (Typographie, Sketchnotes, Lettering, Zentangles, Sketchbooks……) zurück zum Zeichnen. Und seit da hat es mich. Ich zeichne. Täglich. Alles. Jeden. Immer. Überall. Und es macht Spass. Und es tut gut. Mehr als jemals etwas anderes Spass machte, gut tat oder irgendwie nur einfach mir entsprach. Ich schreibe noch immer. Da ich der festen Überzeugung bin, dass Text der attraktivste Begleiter eines jeden Bildes ist. Aber: Ich habe neue Welten entdeckt.

Auch die neuen Welten sind nicht gefeit vor alten Krankheiten. Bin ich gut genug? Reicht das? Krieg ich das so hin, wie ich das will? Kann ich vor anderen bestehen? Ist das schon Kunst oder kann das einfach weg? Der innere Kritiker tobt. Laut. Ständig. Das ist nicht neu, den hab ich immer. Der gehört zu mir wie die Schmusedecke zu Linus. Aber ich will es versuchen. Einmal mehr. Meinen Weg gehen. Wie ich ihn sehe. Niemand sagte, das sei einfach, aber es ist in meinen Augen der einzige Weg, den ich gehen kann. Ohne mich selber aufzugeben. Kunst zog mich immer an. In jeder Beziehung. Ich hole aus ihr Inspiration und ich muss diese ausleben können. Das ist für mich Glück. Der Preis dafür? Er ist hoch. Der Weg geht nicht entlang ausgetretener Pfade. Und nur die sind gemeinhin anerkannt.

Einen Teil meines Weges sieht man hier: INSTAGRAM

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

  1. Gut genug? Ich kenne keinen Künstler der über sein Werk sagt, es sein gut genug oder gar perfekt, jedenfalls nicht zeitlich unbeschränkt. Schreiben erfordert Disziplin, Akribie und Fleiß, denn sonst sind Texte einfach nur aneinander gereihte Worte. Beim Zeichnen kommt noch eine sehr schwere Eigenschaft hinzu. Leichtigkeit. Ohne eine leichte Hand und einen leichten Geist lässt sich nicht der Kern eines Gegenstandes oder eines Portraits herausholen. Dem Gegenstand fehlt es an Leben und dem Gesicht am eigenen Charakter. Ich habe bereits mit 6 Jahren die Malerei von einem Bauhausschüler erlernt und erst mit 20 hatte ich die Leichtigkeit damit ein Bild von mir bestehen konnte, vor mir selbst, und lange nachdem Andere mich um das Können meiner Kunst bewundert haben. Dann habe ich 25 Jahre den Kohlestift zur Seite gelegt, zusammen mit der Leichtigkeit. Das kann aber nur jemand verstehen, der selber danach sucht. Deine Leidenschaft wird der Schlüssel zu dieser wichtigen Eigenschaft sein. Ich sehe es in manchen Skulpturen oder einigen kleinen Zeichnungen, die scheinbar nur Randfüller sind. Wenn du viel Glück hast, wird eines Tages etwas dabei sein, dass vor dir selbst besteht, lange nachdem andere dich für gut genug halten. Ich hatte dieses Erlebnis nur zweimal während meines Zeichnerlebens – nach vielen, sehr vielen Bildern. Für mich bist du gut genug 😉

    Gefällt 2 Personen

    • Ich kenne den inneren Kritiker ja auch…doch manchmal scheint er auch nicht da zu sein. Manchmal genügt es im Herstellen eines Werks zu spüren, daß ein schöpferischer Akt am Wirken ist und nicht nur handwerkliches Kalkül. Zu spüren, da fliesst jetzt was Kreatives, befriedigt mich sehr – daß das Objekt, die Zeichnung, Skulptur opder, Schachpartie oder etwas anderes nicht das Optimum sein wird, ist dann sekundär.
      Wenn jemand „gut“ ist als Künstler, dann siehst Du das am Output – der ist in Anteilen mittelmässig oder wenig aufregend, aber an allem ist eine besondere, gestalterische Note spürbar. Ein künstlerischer „Druck“, ein Wille sozusagen.
      Bin etwas müde, hoffe verständlich gewesen zu sein.

      Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s