Lebe dein Leben

Jahre vergehen
wir waren mal nah,
verloren die Nähe,
verloren uns ganz,
Gedanken, sie kamen
und gingen dahin.
Die Trauer geschluckt,
den Alltag gelebt,
den Graben geschaufelt,
der Übergang fehlt.

Es plätschert der Fluss
und still liegt der See,
wir treiben dahin,
die Ruder im Schoss,
lassen geschehen,
dass Land ausser Sicht,
erzählen uns Gründe
und glauben uns nicht.

Der Tag, er wird kommen,
denn das tut er stets,
und er wird uns zeigen,
was wir überseh’n.
Wir werden erschüttert
und hören uns flehen,
zurück gibt es keines,
die Einsicht nur bleibt.
Drum lebe dein Leben
und lass dich nicht gehen,
sag was du fühlst,
bald ist es zu spät.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

  1. Das “ Lebe dein Leben“ im Gedicht ist für mich zunächst mißverständlich gewesen. Ich lese es so: Sei offen, zugewandt, hör auf Dein Herz und lebe achtsam – ist es das?

    Daß man vieles nicht gesehen und verstanden hat, neben dem Vielen, was man verstanden hat, ist sozusagen normal.
    Ich denke, es war immer großes Bemühen da und daß etwas endete, das ist nun mal so.
    Ich habe keine Schmerzen mehr und auch keine Wehmut..es sei denn, ich würde die alten Wege aufsuchen. Und träumen von den Zeiten tiefen Gefühls.

    Gefällt mir

    • Das „lebe dein Leben“ ist als Gegensatz zum „treiben lassen“ gedacht. Man soll es aktiv in die Hand nehmen, hinschauen, es nicht nur geschehen lassen, sondern gestalten.

      Gefällt mir

  2. ..fasziniert und begeistert von diesem literarischen Handwerk, mit der deutschen Sprache so wunderbar schön umzugehen – mit wenigen Worten solch grossen und weiten Inhalt vermitteln zu können, welche Herz und Seele des Lesers ansprechen und tief berühren…

    ..zerrissen und aufgewühlt vom Inhalt… weil er auch mein eigenes ICH betrifft…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s