Alltagslyrik: Spaten

Es war einmal ein Spaten,
mit welchem alle graben taten.
Er würde lieber Rechen sein,
dann kämmt’ er nur den Rasen fein.

© Sandra Matteotti

3 Kommentare zu „Alltagslyrik: Spaten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s