Sicherheit bewahren oder dem Terror trotzen?

Die Fussball EM steht vor der Tür. Wetten werden bereits heute abgeschlossen – Terrorakte geplant. Man weiss nur von denen, die man vor Beginn aufdeckte, gibt es weitere? Man weiss es nicht, drum sorgt man vor: Man macht Trockenübungen, wie man im Falle eines Aktes agieren müsste… Man hat keine Ahnung, wie der Akt aussehen könnte, aber man übt.

Das ist sicher löblich, man sollte sich ja nicht unvorbereitet in ein Wagnis stürzen, nur: Ist das Wagnis zu gross in Anbetracht der heutigen Lage? Paris ist noch nicht vergessen, Brüssel sitzt fast noch in den Knochen, Istanbul ganz frisch. Vorzeichen gibt es auch für die EM.

Müsste man die EM absagen? Wäre das ein Sieg des Terrors, weil man klein beigab? Oder dürfen Menschen Bauernopfer der eigenen Standhaftigkeit sein? Kann man diese EM wirklich guten Muts und ohne Angst verfolgen? Muss man die Angst, die überall latent sein könnte, einfach ignorieren?

Man könnte nun einwenden, dass die Durchführung einer EM/WM in den letzten Jahren immer Fragen aufwarf: Enteignung der (hauptsächlich) armen Bevölkerung, Schliessung von Schulen, Bestechung, etc…. der Sport läuft schon lange mit Nebenwirkungen. Ist Terror nur eine von vielen oder ändert er alles?

3 Gedanken zu “Sicherheit bewahren oder dem Terror trotzen?

  1. Die Kurruption lässt sich im Spitzensport und vor allem bei Großereignissen kaum noch bekämpfen,da diese Strukturen seit Jahrzehnten gewachsen sind und von vielen Regierungen gedeckt und unterstützt werden. Für mich würde es schon ausreichen alle teilnehmenden Nationen und die Zuschauer, ob im Stadion oder bei Public Viewing, auf die Terrorgefahr hinzuweisen und das trotz aller Maßnahmen immer das Risiko besteht einem Anschlag zum Opfer zu fallen. Dieses wird zwar kaum einen abhalten, aber es wäre notwendig. Dagegen steht aber der Kommerz der mit einem solchen Event verbunden ist und darauf will ja auch niemand verzichten. Ein Anschlag während der EM würde die Welt kurzfristig lähmen und natürlich wieder die rechte Szene nach vorne spülen, aber auch das würde nicht wirklich etwas im Kopf der Menschenmassen bewirken.

    Gefällt 1 Person

      • Die Fragen habe ich mir vor jedem Großereignis gestellt, aber ich weiß nicht wie gut die Terrorabwehr in Europa funktioniert, denn eines steht fest. Die Zusammenarbeit ist lausig, weil keiner der Dienst sich in die Karten gucken lassen will. Man könnte jeden vor dem Stadion kontrollieren,wenn auch mit sehr viel Aufwand, aber die ganzen Veranstaltungsorte und Touristenziele lassen sich nicht sichern, also würde sich ein Anschlag nur verlagern, wenn denn einer geplant würde. Alle hoffen, dass nichts passiert, aber niemand kann das garantieren. Die nächsten Wochen werden also eine Art Russisches Roulette werden und die Welt schaut Live zu.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s