Recycling

Recycling ist toll, Recycling ist in. Heute recycelt man alles, weil das einen Touch von Nachhaltigkeit, von ökologischem Denken, von Umweltschutz hat. Als Mitarbeiterin in einer Werbeagentur fällt mir auf, dass das Recycling heute weiter geht – es hat die Medien erreicht. Neue Fernsehformate agieren nach dem Motto: Man nehme ein Konzept, das funktioniert, und wende es neu an.

Nach nunmehr 11 Staffeln DSDS („Deutschland sucht den Superstar“ von RTL – ich schau das NIE NIE NIE, das ist blosser Zufall, dass ich das kenne. Ich meine, niemand schaut RTL, wir schauen alle nur Bildungsfernsehen auf Arte) merkte man: Das zieht, das ist toll, die Leute schauen das (alle ausser mir – und ausser allen, die ich kenne). Und man zieht nach und macht eine Kochsendung draus auf Vox. Statt zu singen kochen die Kandidaten. Die vier Jury-Mitglieder machen auf cool – da man sich Jamie oder Tim nicht leisten konnte, sitzen halt vier unbekannte Pappnasen da. Nun denn, immerhin kann man hier ein wenig Inspiration für die Küche holen, wenn es mit dem Singen nichts mehr wird.

Dass diese Strategie übrigens auch in der Werbung angekommen ist, hat die Agentur Grey aus Berlin schön demonstriert:

http://vignetteroulette.com/?videoID=2&audioID=12

Innovation sieht anders aus – wie ich finde…

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

  1. Das funktioniert im TV schon seit Jahren. Man kreiert kein neues Konzept mehr sondern guckt sich in der Welt um, welches Konzept irgendwo mal irgendwie irgendwelche Quote gemacht haben und übernimmt es dann 1 : 1. Falls nach dem Einkauf des Konzepts noch etwas Geld übrig ist, wird es sanft adaptiert. Sonst muss der Dialekt, möglichst walliser oder Berneroberländer, /der ModeratorIn reichen.

    Btw. Wahlweise u.A. auch auf die Presse oder auf die Werbung anzuwenden.

    Gefällt 1 Person

  2. Neu ist es sicher nicht, aber es fällt mir immer mehr auf. Mittlerweile kann man fast auf allen Kanälen ähnliche Formate finden. Bei Werbung kommt erst ellenlang Geplänkel und man studiert ohne Ende, wofür wohl geworben werden könnte – von Unterhosen über Ferien bis hin zu Autos oder Eigenheim wäre alles möglich…

    Gefällt 1 Person

  3. Fernsehen entsteht nach dem Baukastenprinzip. Man nehme erfolgreiche Komponenten und stelle sie neu zusammen, und schwupps, ist es ein Erfolg. Leider nicht, denn die Zielgruppe bei DSDS ist eine ganz andere, als bei einer Kochsendung im Sternebereich. Keinen Jugendlichen interessiert, wie ein Quallengelee mit einer Sauce aus zerstossenen Erdbeeren aus dem Gefrierfach hergestellt wird. Zielgruppen und deren Vorlieben sind für den Erfolg entscheidend, nicht ob Kritiker die Sendung gut finden, oder Menschen die Nase darüber rümpfen. Entweder etwas funktioniert, oder nicht, da ändert auch virales Marketing wenig. Ohnehin stammen die meisten Ideen aus anderen Ländern, wo die Formate schon Erfolg hatten und werden dann für das Zielland nur entsprechend aufbereitet. Um eine Sendung nach schleppendem Anfang doch noch TV tauglich zu machen, bedient man sich jetzt offenbar erfolgreicher Netzwerker, die aus der Fachrichtung kommen, und deren Publikum einer positiv verfassten Meinung folgen würden, aber solche Vorhaben können auch schrecklich nach hinten losgehen. Mal sehen, wie es der recycelten Kochsendung ergeht 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Diesen Verbrechern aus der Werbebranche (Anwesende ausgenommen) schrecken doch vor nichts zurück: Seit ein paar Tagen der Spot mit „Love Hurts“ von Nazareth, jetzt einer von Chanel mit Hendrix‘ Version von „All Along the Wachttower“ … Ideenlosigkeit pur, also muss man sich auf die hoffentlich magische Wirkung von Klassikern stützen. Naja, ich kaufe eh nix, wofür im TV Werbung gemacht wird, und schaue nur jährlich mal die Cannes-Rolle, weil gute, witzige Werbung irgendwie doch über die Welt aussagt, als vieles andere, was als „Kunst“ gilt. 😉

    Aber Hendrix … diese Leichenfledderer!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s