Ich bin genug

Philosophische Praxis

Ich bin nicht gut genug. Der andere ist viel besser als ich.

Wer hat sich das nicht schon mal gesagt? Ich selber habe Jahre, wenn nicht Jahrzehnte damit zugebracht, mir vorzuhalten, wer alles besser ist als ich, schöner ist als ich, und wo ich nicht genüge. Ich fand immer und überall etwas und litt natürlich darunter. Wer ist schon gerne minderwertig? Wer möchte nicht genügen?

Es hat viele Jahre gedauert, mehr Gelassenheit mir selber gegenüber zu gewinnen. Das Alter hat sicher einen Teil dazu beigetragen, Yoga hat dabei aber den grossen Anteil gehabt. Ich möchte damit nicht sagen, dass ich auf die Yogamatte stand und das Leben war plötzlich wundervoll und ich der Held in meinem eigenen Universum. Es war ein Weg – und er dauert noch an. Auf diesem Weg habe ich eine Wahrheit ganz schmerzhaft erfahren müssen: Ich bin ich und ich kann, was ich kann. Ich kann…

Ursprünglichen Post anzeigen 487 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s