Ich schaue bestürzt in die Türkei

In sogenannt freien Ländern ist die Abstimmung selten so knapp wie in der Türkei aktuell. Sogar bei der aktuellen Abstimmung wurde die Angst vor Ort geschürt. Und trotzdem standen viele hin und stimmten – gegen das herrschende und Angst machende System.

Sie stimmten gegen das, was nun kommen wird – und war. Was würde deutlicher den Missstand zeigen, der in dem Land herrscht? Da ist keine Regierung an der Macht, die man will. Da ist eine , die genügend Angst produziert, um zu bleiben. Und sogar die Angst (eines der mächtigsten Gefühle im Menschen) ist bei vielen weniger dominierend als bei anderen (so hier zu Lande) die Faulheit, am Sonntag aufzustehen, um den Stimmzettel einzuwerfen.

Meine Gedanken sind bei all den Türken, die den Mut hatten, ihre wirkliche Stimme abzugeben. Ich verstehe all die, welche Angst hatten. Man hat Verantwortung. Und wägt ab. Leider gewinnen genau dadurch Menschen wie Erdogan. Und andere vor ihm. Nur: Es ist leicht, vom sicheren Sofasessel zu urteilen. Besser wäre es, Wege zu finden, dass es nie mehr so weit kommt.

Der Mensch lernt nicht aus der Geschichte. Erdogan hat auch nur Macht, weil er schon so weit ist. Irgendwie kam er dahin. Vielleicht müsste man mal das durchleuchten. Die Mechanismen, die Ellbogenmenschen befördert. Bis sie nicht mehr aufzuhalten sind.

Und nein, ich reise nie mehr in die Türkei. Ich hörte vielfach, es sei schön da. Ich schrieb schon gegen die Haltung gegen den Völkermord gegen die Armenier. Ich schreibe weiter. Gegen eine Haltung gegen freiheitliches Denken. Gegen Demokratie. Gegen Diktatur und Unterdrückung. Meine Gedanken gehen an das Volk. Ich möchte nicht in der Haut stecken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s