Alberto Giacometti: Material und Vision

Absolute Empfehlung: Die Giacometti-Ausstellung im Kunsthaus Zürich

Kreativzeiten

Die Meisterwerke in Gips, Stein, Ton und Bronze

 Ausstellung im Kunsthaus Zürich vom 28. Oktober 16 bis 15. Januar 17

img_0309In der aktuellen Ausstellung im Kunsthaus Zürich steht das bildnerische Schaffen Giacomettis im Vordergrund. Vor allem werden die vom Künstler selber im Atelier geschaffenen Skulpturen aus Gips, Stein, Holz und Ton gezeigt. Vor allem die Gipsskulpturen dienten dann als Vorlage für Bronzegüsse (die Giacometti aber anfertigen liess).

img_0301Giacometti arbeitete intensiv an seinen Materialen, er ritzte und schabte, ab und an bemalte er die Skulpturen auch. Die bislang kaum gezeigten Arbeiten lassen so den Arbeitsprozess des Künstlers sichtbar werden, was eine ganz neue Sichtweise auf die einzelnen Werke und auch auf deren Entstehung ermöglicht.

Der Besucher schreitet von den frühesten, noch in Kinderjahren geschaffenen, Skulpturen (Hauptsächlich Köpfe) durch die Zeiten bis hin zu seinem letzten Werk. Er kann so den Weg durch die verschiedenen Stile nachvollziehen sowie die Entwicklung des Künstlers…

Ursprünglichen Post anzeigen 221 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s