Liebe kennt keine Bedingungen

Gefallen

Zu gefallen
streben wir,
zeigen uns
im besten Licht.

Akzeptiert zu werden
wünschen wir,
passen uns
dazu auch an

Geliebt zu werden
hoffen wir,
gehen dazu
Kompromisse ein.

Uns selbst zu lieben
vergessen wir
dabei oft
im Dienst am andern.

Wie oft stürzt man in die Falle, dem anderen gefallen zu wollen und sich dazu zu verbiegen, anzupassen, aufzugeben. Man sucht Liebe und merkt nicht, dass der Preis zu hoch und was man kriegt, keine Liebe ist. Denn: Liebe lässt einen leben, wie man ist. Liebe nimmt einen an, wie man ist und will einen nicht verändern.

Wenn jemand Bedingungen stellt, um uns lieben zu können, dann liebt er nicht, dann will er seine Ansprüche durchsetzen unter dem Deckmantel von Liebe und Gefühl. Liebe wird als Preis für die Veränderung angeboten, verschwiegen wird, dass es nie wahre Liebe ist, die nur unter Bedingungen zugeteilt wird.

Herzensbild

Liebe lebt
für sich allein,
ohne Grund
und ohne Ziel.

Liebe lebt
im Hier und Jetzt,
ohne zu suchen,
ohne zu wollen.

Liebe lebt
ohne zu fragen,
ohne Bedingung
oder Zwang.

Liebe lebt
fürs Herz nur fühlbar,
ohne Bild
und ohne Klang.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

  1. Man *kann* einen Menschen nicht verändern – ein Mensch kann an Symptomen arbeiten, zum Beispiel den Kleidungsstil ändern oder sich eine Katze zulegen. Aber einen Menschen ändert man nicht, ohne ihn zu zerbrechen. Wäre das dann noch der Mensch, den man liebt?
    Eine weise Frau meinte mal zu mir, wenn man nicht bereit sei, sich zu verändern erwarte man *trotzdem* geliebt zu werden. Ich finde, sie hatte insofern recht, dass man sich schon Mühe geben muss. Es ist ein Zeichen des Respekts für den Partner, auf seine Wünsche einzugehen. Doch die Grenze ist da erreicht, wo man „erziehen“ und einen Menschen, den man doch eigentlich liebt, verbiegen will. Dann geht es nur noch darum, sich durchzusetzen – um Macht. Das hat dann mit Liebe nichts mehr zu tun. Wie immer, wenn es um Liebe geht ist es nicht einfach, da die Grenzen richtig zu setzen. Meinst Du nicht auch?

    Gefällt mir

  2. ich sehe es etwas anders. wichtig ist es dem, der geliebt wird auch zu verdeutlichen „sein“ leben zu leben. er soll sich nicht verbiegen. er oder sie müssen sich erkennen. sieh es mal von der seite.

    Gefällt mir

    • Widerspricht das dem, was ich schrieb? Zumindest denke ich, sollte jeder sich selber bleiben können in einer Beziehung. Aber ganz ohne Kompromisse wird es wohl kaum je gehen. Wann ein Kompromiss zum Verbiegen wird, muss wohl jeder für sich selber entscheiden.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s