19. April

„Weise ist der Mensch, der Dingen nicht nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.“ (Epiktet)

Ein neues Auto, ein grösserer Fernseher, endlich mal Urlaub, ein paar Kilos mehr oder eine neue Beziehung – du bist überzeugt, dass du glücklich wärst, wenn du nur erst das hättest, was du dir so sehnsüchtig wünschst? Du kannst dich in Tagträumen verlieren, wie du durch die Gegend führest, die Filme endlich geniessen könntest, am Strand lägst, neue Kleider kaufen könntest und die deinem neuen Freund vorführen? Und statt all das zu geniessen, bist du frustriert, weil all das in weiter Ferne ist, du stattdessen das leben hast, das du eben hast?

Wünsche zu haben, ist nicht verkehrt, wenn sie dir aber die Laune vermiesen, ist es höchste Zeit, genauer hinzusehen: Gibt es neben all diesen unerfüllten Wünschen wirklich nichts Gutes in deinem Leben? Wie wäre es, einmal eine Liste mit all den Dingen zu machen, die gut sind, und dich dann daran zu freuen?

2 Comments

Kommentar verfassen

  1. Guten Morgen :), ich gebe dir absolut recht, dass das Hoffen auf Veränderung/Verbesserung und die damit verbundene Unzufriedenheit bzw. das Leben in einer nicht näher definierten besseren Welt in ferner Zukunft schädlich ist. Schädlich, weil es unglücklich macht, genau wie die Frau des Fischers im Märchen vom Butt. Mantje, mantje Timpe te… was will sie jetzt? Am Ende ist es nicht gut ausgegangen für sie und ihren Mann, das ist die Moral, bei dem zu bleiben, was man hat und es zu genießen. Wir machen das viel zu selten. Die Münze hat eine Kehrseite, wie so vieles. Ohne Unzufriedenheit mit der aktuellen Situation, keine Progression. Böse gesprochen würden wir noch auf Bäumen sitzen, wären die Affen zufrieden gewesen. Der Dicke, den sein Gewicht krank macht, ist zufrieden stressfreier, ohne die Unzufriedenheit hat er keine Motivation sein Gewicht zu minimieren. Erfindungen, Entwicklungen entstehen aus der Unzufriedenheit, Unbequemlichkeit, Unsicherheit. Die Lösung liegt wahrscheinlich – wie immer – in der Mitte. Das Schöne zu genießen und sich zum Besseren hin zu entwickeln. Ich wünsche dir einen tollen Tag, Alice

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s