Aphorismus #126

Manchmal hängt man an Menschen, um ein Bedürfnis zu decken, nicht weil er ist, wer er ist. Wäre es nicht besser, einen Menschen zu finden, der in den Rahmen passt?

© Sandra Matteotti

 

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

  1. In welchen Rahmen, in den Eigenen? Wo bleibt dann die Individualität!
    Ich möchte Menschen kennenlernen, die meinen Rahmen erweitern.
    Vielleicht verstehe ich Dein Aphorismus falsch, dann verzeih mir bitte! 🙈

    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt mir

    • Den eigenen Rahmen kann man nur selber erweitern. Weil man offen ist. Neugierig. Das ganze Leben bietet Neues. Wie oft will man aber Menschen passend machen, damit sie etwas geben, was man braucht, sucht? Dann stirbt die Individualität. Und oft ganz viel in beiden. Wäre es nicht besser, es käme jemand, den man eben nicht umerziehen muss, der so, wie er ist, gut ist, passt?

      Nur so ist es gemeint. Jeder soll sein können, wie er ist. Was hilft mir ein wunderbares Bild, wenn meine Wand aber nur bestimmte Masse zulässt – und die für mich unabdingbar sind? Nicht alles ist verhandelbar. Nicht bei sich, nicht beim andern.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s